Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Treibersuche nach einer Neuinstallation

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Tamara-Jasmin
    Administratorin
    • 16.09.2019
    • 10

    Treibersuche nach einer Neuinstallation

    Vor längerer Zeit hat man noch Driver-Bo❀❀❀❀❀ verwenden können um seine Treiber zu aktualisieren. Doch seit diesem Jahr (2019) ist die Testversion extrem eingeschränkt. Man kann nur noch 2 Treiber pro Tag installieren.
    Da die Installation aber meist 20-30 Treiber umfasst (auch USB, Chipsatz usw.) wäre das ein unding. So würde man gezwungen die Version für eine Anwendung zu kaufen.
    Bis man die gekaufte Version als Privatperson erneut benötigen würde, sind sicher 3-4 Versionen vergangen, was bedeutet dass man evtl. schon wieder Geld ausgeben müsste für ein Update - oder gar die Version erneut kaufen müsste, da die Version so veraltet ist, dass eine Updateberechtigung erloschen ist.

    Also was tun?
    Erste Anlaufstelle ist immer der Hersteller!
    KEINE Treiber von irgendwelchen fremden Seiten laden! Schon gar nicht irgendwo von www.xyz-domain.ru oder to usw.
    Diese Treiber sind meist modifiziert und beinhalten Viren oder Trojaner.


    Wenn wir detaillierte Informationen besitzen welche Teile und Modelle verbaut sind, ist die nächste Anlaufstelle der Chipsatzhersteller. Z.B. Realtek, Intel, Nvidia usw.. Diese haben meist auch ein Archiv, das viele Jahre zurück reicht.

    Was, wenn gar nichts zu finden ist?
    Bestes Beispiel war vor kurzem ein Netbook. Bei dem Hersteller wurde angegeben dass eine INTEL GMA900 (oder950) eingebaut wäre. Treiber ging nicht. 2 Alternativtreiber gingen ebenfalls nicht. Im Internet war bei einem Modell sogar eine AMD Grafik angegeben. Auch diese war leider nicht verbaut.
    Man sollte nun bei ähnlichen Modellen der gleichen Serie schauen - also Vorgängermodelle - und dann deren Treiber versuchen.
    In diesem Falle bin ich durch Zufall auf einen Anbieter aus 2009 gestossen der das damals verkaufte. Dort waren alle Technischen Daten aufgeführt - und als einziges Geräte mit einer INTEL GMA500.
    Bei INTEL habe ich den entsprechenden Treiber für Windows XP heruntergeladen - und funktionierte auf Anhieb. Allerdings ist eine solche Suche sehr Zeitaufwändig (bei mir über 3 Stunden).

    Dieses Beispiel ist zum Glück eine grosse Ausnahme und kommt bei mir wohl nur alle paar Jahre mal vor.

    Liebe Grüsse:
    Tammy
Lädt...
X